Jobangebot: Mitarbeiter (m/w/d) für Präventions- und Gesundheitsprojekte

Der Verein für Prävention und Gesundheit im Saarland (PuGiS e. V.) erweitert sein Team und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für Präventions- und Gesundheitsprojekte.

Seit Februar 2017 übernimmt PuGiS e. V. die Gesundheitsaufklärung im Saarland. Die Hauptaufgabe des Vereins ist die Prävention und Gesundheit der saarländischen Bevölkerung zu fördern – insbesondere die Durchführung des Projektes »Das Saarland lebt gesund!«. Zusätzlich ist die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit, genauso wie ein Projekt zur Gesundheitsförderung bei Arbeitslosen angedockt.

Verstärken Sie unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Mitarbeiter (m/w/d) für Präventions- und Gesundheitsprojekte

Die Tätigkeit ist befristet bis 30.06.2020 und hat einen Umfang von insgesamt 50-100 % einer vollen Stelle.

 

Ziele des Vereins:

  • Gesundheitsfördernde Lebenswelten schaffen, sowie Erfahrungsaustausch und Fortbildung ermöglichen
  • Gesundheitswissen verbreiten und Zugang zum Gesundheitswissen erleichtern
  • Zusammenarbeit und Partnerschaft initiieren
  • Projekte und Entwicklungen anregen und begleiten

 

Wir bieten ihnen:

  • Eine vielseitige Tätigkeit in einem wachsenden Arbeitsfeld, mit sehr guten Chancen der persönlichen Vernetzung in Arbeitsbereichen der Gesundheit und Prävention
  • 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
  • betriebliche Arbeitszeitregelung zur Gleitzeit (unter Berücksichtigung betrieblicher Einteilungen)

 

Aufgaben/ Tätigkeiten:
Sie übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in der Bearbeitung und Betreuung folgender Arbeitsbereiche:

  • Planung, Erstellung und Koordination von Aufgaben in Präventions- und Gesundheitsprojekten speziell in Settings des Saarlandes im Themenfeld „gesundheitliche Chancengleichheit“ und vulnerable Zielgruppen
  • Dokumentation und (anteilig) Evaluation in Präventions- und Gesundheitsprojekten
  • Mitarbeit bei der Außendarstellung des Vereins und bei Präventions- und Gesundheitsveranstaltungen
  • Bearbeitung von Kontaktaufnahmen, Verwaltungsarbeiten und redaktionelle Tätigkeiten
  • Die Aufgaben beinhalten sowohl unterstützende Tätigkeiten, als auch eigenverantwortliches Handeln
  • Führerschein der Klasse B und Privat-PKW ist für dienstliche Fahrten erforderlich. In solchen Fällen wird eine Fahrkostenerstattung durch den Arbeitgeber gewährt.

 

Anforderungen an die Bewerber/innen:

  • fachliche Anforderungen:
    • Abgeschlossenes Studium (Diplom, Bachelor), vorzugweise Public Health, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik oder Soziologie
    • EDV-Kompetenz: sicherer Umgang mit Word, Excel, Power Point
  • Berufserfahrung:
    • 2 Jahre Erfahrung in der Projektarbeit, vorzugsweise im öffentlichen Bereich, oder bei relevanten Trägern
    • Optimalerweise >1 Jahr spezifische Berufserfahrung in der Prävention, Gesundheitsmanagement im Setting, oder in der Sozialen Arbeit
    • Erfahrung in Netzwerken der Gesundheitsbranche/Gesundheitsförderung und/ oder kommunalen Netzwerken
    • Erfahrung mit Verwaltungsvorgängen, redaktionellen Recherchearbeiten, Finanzkalkulationen und Öffentlichkeitsarbeit
  • persönlichen Anforderungen:
    • Teamfähigkeit und teamorientiertes Arbeiten
    • Gute Sozialkompetenz und Kritikfähigkeit
    • Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen und Präsentationsstärke
    • Fähigkeit zum zielorientierten Arbeiten und Proaktivität bei Schwierigkeiten
    • Fähigkeit, neue Ideen für das Projekt zu entwickeln und einen Projektplan auszuarbeiten
    • Fähigkeit, erledigte Aufgaben oder das eigene Aufgabengebiet zu repräsentieren
    • Eigenverantwortliches Arbeiten und Fähigkeit, Rückmeldung zu geben
    • Sorgfältiges, gewissenhaftes Arbeiten
    • Soziale Prozesse beobachten und bewerten können und somit in der Lage sein, Personen oder Institutionen mit unterschiedlichster Auffassung zur Zusammenarbeit zu motivieren
    • Persönliche Affinität zu Gesundheits- und Sozialthemen
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Sicheres, selbstbewusstes Auftreten

 

Form der Bewerbung
Sie sind an dieser anspruchsvollen Aufgabe interessiert? Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe ihrer Gehaltsvorstellung bis spätestens zum 25. Juni 2019, vorzugsweise per E-Mail (als ein PDF-Dokument max. 4 MB) an: info@pugis.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.